Die Krankenhaus-Fachabteilung der Inselklinik Heringsdorf / Haus Kulm 
VORGESTELLT VON EINER EHEMALIGEN PATIENTIN FÜR PATIENTEN

Mein Blog

Ja, auch ich schreibe inzwischen an einem eigenen Blog. Der Blog gehört zu meiner Bude Kunterbunt und hat sich anfangs mit der Frage befasst: Wie kann man Geschenke verpacken? Das Thema war nahe liegend angesichts eines Shops, der Geschenkartikel verkauft. In zwei kurzen Blogbeiträgen erkläre und zeige ich, wie man rasch und ohne großen Aufwand kleine und größere Geschenketütchen / -tüten aus Papier herstellt. .

Gern habe ich in meinem Blog außerdem das "leidige" Thema "Geldgeschenke" aufgegriffen. "Leidig" deshalb, weil Geldgeschenke aus meiner Sicht mit zu den langweiligsten Geschenken gehören, die ich mir nur vorstellen kann. Sie reihen sich ein in die Schlange der langweiligen Geschenke wie z.B. Gutscheine, Socken, Krawatten, Duschbäder u.ä. Vermutlich hat jeder von uns schon einmal so ein "einfallsreiches", gleichsam "persönliches" Geschenk bekommen.

Langweilige Geldgeschenke

Ich finde Geldgeschenke nicht ausschließlich langweilig. Langweilig sind sie für mich dann, wenn Oma ihre Geldbörse aufmacht, einen 50,-€ - Schein rausholt und ihn mit den Worten "Kauf dir was Schönes!" rüber reicht. Langweilig sind Geldgeschenke auch, wenn sie SO aussehen wie rechts abgebildet. Eine Grußkarte mit einem aufgeklebten Briefumschlag, in den man nun das Scheinchen hinein tun kann. Zukleben - Karte beschriften - fertig!

Und das Auspacken geht dann auch ganz schnell: Karte lesen - Geldumschlag aufreißen - Geld rausholen. Na ja, das kann man besser machen - und witziger.

Hier gleich zwei Beispiele für weniger langweilige Geldgeschenke: 

Beide stehen unter der Überschrift: 

Geld muss man sich verdienen ;-)

 Je nach der Geldsumme, die man verschenken will, kann eine Geldschlange 5 oder auch 7 oder 10 oder 20 ... Meter lang werden. Es ist echte Arbeit, die Geldstücke von der Geldschlange zu pflücken ;-)

Unten ist mein "Pocket- Geld-Gips" oder auch "Gips to go" zu sehen. In jedem "Gips to go" verstecken sich ungefähr 5,-€. Die wollen erst einmal befreit werden ;-) 

Man kann das Ganze natürlich auch größer anfertigen und in anderen Formen. Hier erst einmal die kleinere Variante für Mama und Papa ;-)

Super ist die kleine Variante auch für Lehrer, die von Ihren Schülern alljährlich "überfallen" werden, weil die "lieben Kleinen" Geld für Ihre Abschlussfeier sammeln wollen. Die werden große Augen machen, wenn Sie ihnen die kleinen Gipsklumpen in den Hut werfen. - Ich habe es selbst schon erleben dürfen. Es hat viel Spaß gemacht, in die verdutzten Gesichter zu schauen ;-)  ;-)  ;-)


Die "Bastelbeiträge"  ;-) habe ich inzwischen fast alle aus dem Blog genommen, weil ich ihn inhaltlich nun doch etwas anders ausrichten will.  Im Blog von heute finden sich noch die Faltanleitungen für die Tütchen und Tüten. Außerdem stelle ich nun mehr auch meine neuen Produkte vor und man findet im Blog inzwischen auch spannende Infos zu allen möglichen Geschenkanlässen und natürlich auch Links zu den passenden Geschenken ;-)

Hier finden Sie meinen BLOG  ;-)