Die Krankenhaus-Fachabteilung der Inselklinik Heringsdorf / Haus Kulm 
VORGESTELLT VON EINER EHEMALIGEN PATIENTIN FÜR PATIENTEN

Gaststätten

Glauben Sie jetzt bloß nicht, dass ich Sie animieren will, sich während Ihres Krankenhausaufenthaltes zu einem "Kneipengänger" oder gar zu einem Säufer zu entwickeln! Aber Sie können mir ruhig glauben, wenn ich Ihnen sage, dass es manchmal ganz gut ist, das Klinikzimmer am Abend zu verlassen und sich "in Gesellschaft" zu begeben, was nicht heißen soll, dass Sie sich unbedingt mit einer Horde laut plappernder Mitpatienten auf die Socken machen müssen. Unter Umständen ist Ihnen mehr danach, allein mit sich und einem guten Buch, vielleicht Ihrem Tagebuch, zu sein und doch nicht allein zu sein. Mir war oft danach und ich habe dann nach Gaststätten gesucht, die mir die Möglichkeit boten, meinen Gedanken in netter Umgebung nachzuhängen und Tagebuch zu schreiben.

Ich werde Ihnen auf dieser Seite keinesfalls alle Gaststätten, die Heringsdorf zu bieten hat, vorstellen!
 Sie müssen sich mit einer kleinen Auswahl zufrieden geben. Ich beschränke mich darauf, Ihnen meine Lieblingsgaststätten vorzustellen.


"Alt Heringsdorf"

Praktischerweise befindet sich dieses Lokal gleich neben der Klinik, Sie fallen förmlich hinein, wenn Sie die Klinik verlassen und ein wenig nach rechts schwenken. Schon von außen werden Sie die Gaststätte an den vielen brennenden Kerzen erkennen, die überall auf den Tischen stehen. 

Mir hat die gemütliche Atmosphäre, die nicht nur durch die vielen Kerzen, sondern auch durch die etwas rustikale Einrichtung und in erster Linie durch das sehr einfühlsame und freundliche Personal bestimmt wird, immer sehr gut getan. Es ist völlig unwichtig, ob Sie sich literweise den teuersten Wein bestellen oder ein Glas Wasser und eine Tasse Kaffee. Es ist völlig unwichtig, ob Sie sich eines der sehr schmackhaften Gerichte bestellen (Die kann ich übrigens mit gutem Gewissen sehr empfehlen!) oder ob Sie in der Inselklinik bereits zu Abend gegessen haben und den Tag im "Alt Heringsdorf" einfach nur gemütlich ausklingen lassen wollen. Sie sind in jedem Falle ein gern gesehener Gast, der vom Personal liebevoll umsorgt wird.

Zum Personal noch eine zusätzliche Bemerkung: Es gab Zeiten, in denen es mir unglaublich schlecht ging: ich war sehr depressiv und lebensunwillig, hatte nur mein Tagebuch, dem ich meine Gedanken - oft unter Tränen - anvertraute. Und ich war sehr dankbar dafür, dass die Mitarbeiter im "Alt Heringsdorf" sehr sensibel waren und mir das Gefühl vermittelten, dass dies auch ein Ort war, wo man weinen konnte, ohne schief angesehen zu werden. Dafür ein ganz HERZLICHES DANKESCHÖN !!!


Das "Alt Heringsdorf" ist nicht nur ein Platz für Menschen, die ihren Gedanken nachhängen, schreiben oder lesen wollen. Auch Menschen, die eher das Bedürfnis nach Geselligkeit verspüren, können hier das finden, was sie suchen.


Fußball-Bundesliga und sonstige Sportereignisse (empfangen über Premiere)

(sonnabends auf Großleinwand im Hauptraum der Gaststätte, freitags und sonntags Fernseher im Nebenraum des Lokals)

Wenn Sie auch zu den "Couchfußballern" gehören, die kein Bundesligaspiel oder gar die Spiele der Fußballweltmeisterschaft verpassen wollen, dann sollten Sie an den entsprechenden Spieltagen im "Alt Heringsdorf" die "Trainerbank" vor dem Fernseher oder auch der Großleinwand besetzen. In Gemeinschaft mit anderen Fußballfans wird jedes Fußballspiel so auf jeden Fall zu einem unvergesslichen Großereignis. (Die Tagebuchschreiber brauchen jetzt nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: die Gaststätte ist groß genug, um allen Interessensgruppen Platz zu bieten und nach wie vor gilt: gute Musik auf dem MP3-Player hilft über aufregende Fußballszenen hinweg!)

Wii - Spielekonsole

Und wenn der Fernseher einmal nicht von den Fußballfans genutzt wird, dann können sich gesellige Gäste vor ihm zusammenfinden und gemeinsam bowlenboxenGolf oder Tennisspielen. Der Spaß ist garantiert, denn es sieht schon witzig aus, wenn jemand vor dem Fernseher "rumhampelt" und mittels entsprechender Körperbewegung plötzlich alle Kegel mit einer "imaginären" Bowlingkugel, die er eben noch scheinbar fest in der Hand hielt, umhaut.

Den ganzen Spaß sollte man möglichst einen Tag vorher in der Gaststätte anmelden, damit nicht gerade irgendeine "Boxfraktion" die Spielekonsole in Beschlag nimmt, wenn man sich gerade für ein fröhliches Bowlingspiel warm gemacht hat.



WIRD GERADE BEARBEITET => Terrassencafé / Wintergarten im Hotel Maritim