Die Krankenhaus-Fachabteilung der Inselklinik Heringsdorf / Haus Kulm 
VORGESTELLT VON EINER EHEMALIGEN PATIENTIN FÜR PATIENTEN

FAQ 

 

Anreise 



 

1.

Koffer und Fahrräder

Wenn Sie keine Lust haben, sich während Ihrer Reise nach Heringsdorf mit Ihren Koffern zu belasten oder wenn Sie Ihr Fahrrad gern in Heringsdorf hätten, dann können Sie auf den Service von Hermes zurückgreifen (Hermes Kofferservice). Hermes holt sowohl Koffer als auch Fahrräder an Ihrer Wohnungstür ab und bringt alles für einen erträglichen Preis in die Klinik. Dort werden die Gegenstände sicher verwahrt, bis Sie selbst in der Klinik angekommen sind. Es ist zu empfehlen, Hermes zwei oder besser drei Tage vor Ihrem Aufnahmetermin zur Abholung zu bestellen, damit Ihre Sachen pünktlich in der Klinik sind.

Die Rückreise können Sie ebenso gestalten. Die Klinikrezeption ist in dieser Hinsicht sehr ansprechbar und organisiert die Abholung.

Direkt vor der Klinik befindet sich ein eingezäunter und abschließbarer Stellplatz für Fahrräder. Es empfiehlt sich, das Fahrradschloss trotzdem am Fahrrad anzubringen!!!






2.

Anreise mit dem Auto: Parkplatz

Die Klinik verfügt über einen eigenen Parkplatz und bis vor wenigen Jahren waren die Gebühren auch völlig akzeptabel. (Allerdings war der Parkplatz damals noch eine "Buckelpiste".) Inzwischen ist der Parkplatz der Klinik super, jedoch erscheinen mir persönlich die Parkplatzgebühren (5,-€ / Tag) unverschämt hoch und es tut sich schon irgendwie die Frage auf, ob die Klinik vielleicht im Nachhinein den Parkplatzbau finanzieren will.) Es gibt aber (wenige) Alternativen:

- Herr Struckmann: Tel. 01626776444 Preis: 2,50€ pro Tag 

Quelle der Info: http://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-inselklinik-heringsdorf-kulm => Einträge vom 12.08. / 28.05. und 17.05.2016

- Wenn man nicht in der Saison in der Klinik ist, dann findet man - so meine Erfahrung - hinter dem Kulmberg in einzelnen Seitenstraßen einen Parkplatz. Aber das ist ein echtes Glücksspiel. Und wenn man Glücksspiele liebt ...  ;-)  ;-)  ;-)

- Es könnte sich auch lohnen, rechtzeitig in einer regionalen Zeitung ein Inserat zu schalten, um einen Mietparkplatz mit akzeptablen Gebühren zu finden. (Ich habe auf diese Art und Weise vor Jahren in unmittelbarer Nähe der Klinik eine superliebe Unterbringung für meinen Hund Oskar gefunden!!!)






3.

Anreise mit dem Zug

Wenn Sie mit dem Zug anreisen sollten, dann haben Sie die Möglichkeit, sich mit all Ihrem Gepäck vom Bahnhof Heringsdorf abholen zu lassen. Sie müssen nur das Service-Center der Inselklinik / Haus Kulm noch von zu Hause aus rechtzeitig über Ihren Wunsch informieren.
Die Klinik verfügt über hauseigene Fahrzeuge, so dass das Abholen kein Problem sein wird.



Besuche

Na ja, eigentlich sollen Sie ja in der Klinik Ihren Alltag mal hinter sich lassen und sich so richtig ausruhen! Und dann rücken Ihnen die liebe Verwandtschaft oder gar die netten Arbeitskollegen auf die Pelle. Jeder meint es gut, jeder will zeigen, dass er an Sie denkt, jeder sichert Ihnen seine Unterstützung zu. Und Sie freuen sich natürlich! (Oder auch nicht?!) 

Im letzteren Fall sollten Sie alles daran setzen, Ihrem potenziellen Besuch klar zu machen, dass Sie keinen Besuch wünschen, Abstand vom Alltag wollen und Ruhe brauchen. Sicher werden Sie auf Verständnis treffen, und wenn nicht, dann setzen Sie Ihren Wunsch trotzdem durch. Es geht schließlich um Sie und Ihre Genesung!
 
Wenn Sie sich aber tatsächlich über Besuch freuen würden, dann überlegen Sie, ob es jetzt in dieser Situation wirklich gut ist, Besuch zu empfangen. Immerhin bringt er neben der Freude auch eine Menge Unruhe mit sich, die Sie vielleicht gerade nicht brauchen oder gar vertragen können. Die Entscheidung, ob Sie Besuch bekommen wollen oder nicht, treffen Sie ganz allein!

Manchmal kann es aber auch sehr gut sein, Besuch aus der Heimat zu bekommen. Und wenn Sie meinen, dass Sie gern Besuch erhalten würden, dann gibt es natürlich einige Möglichkeiten, Übernachtungen für den lieben Besuch zu buchen:

Wenn Sie ein Doppelzimmer erwischt haben, dann haben Sie Glück, denn Sie können mit der Rezeption vereinbaren, dass Ihr Besuch in Ihrem Zimmer übernachtet. Natürlich ist dieser Übernachtungsservice nicht kostenlos. Den Preis erfahren Sie an der Rezeption. Denken Sievorher unbedingt daran, den Besuch auch tatsächlich anzumelden! Beachten Sie auch, dass Aufbettungen in Ihrem Zimmer nicht möglich sein werden und dass Kinder in der Klinik nicht übernachten dürfen.

Selbstverständlich gibt es in Heringsdorf auch andere Übernachtungsmöglichkeiten. Damit Sie diese schneller finden, habe ich Ihnen einige Links gesetzt.

Hotels und Pensionen in Heringsdorf und Umgebung

Gastgeberverzeichnis: Usedom

Hotels und Pensionen in Heringsdorf


Hundeunterbringung

Kein Therapeut dieser Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt!

Aus eigener Erfahrung kann ich jeden Hundebesitzer nur ermutigen, eine Möglichkeit zur Unterbringung des Hundes in Heringsdorf oder den benachbarten Orten (Bansin, Ahlbeck) zu finden. Zumindest sollten Sie dann darüber nachdenken, wenn Ihr Hund für Sie zu einem treuen Begleiter geworden ist, der Sie in schwierigen Zeiten gut unterstützen kann. Mir jedenfalls hat es sehr geholfen, dass ich meinen Hund gleich in der Nähe hatte. Die langen Strandspaziergänge in seiner Gesellschaft, das Toben und Kuscheln mit ihm bewirken nach einem anstrengenden Therapietag oft Wunder. Na ja, Sie wissen sicher selbst, was ein Hund im Sinne der Stimmungssteigerung so alles leisten kann...


Jetzt stellen Sie sich vielleicht die Frage, wie Sie eine Unterkunft und Betreuung für Ihren Hund finden können. Ich kann Ihnen da erst einmal nur von meiner Erfahrung berichten und Sie ermuntern, den gleichen oder einen ähnlichen Weg zu gehen.

Um eine Unterbringung für meinen Oskar zu finden, habe ich:

1. eine Internetseite erstellt, auf der ich Oskar mit Bildern und Texten vorstelle (www.oskar-sucht-schlafplatz.de). [Die Seite ist heute nicht mehr online.] Danach habe ich 

2. in zwei Zeitungen (Ostsee-Zeitung und Nordkurier) zwei Anzeigen veröffentlichen lassen. In diesen Anzeigen habe ich meinen Wunsch nach Unterbringung meines Hundes für die Dauer meines Klinikaufenthaltes zum Ausdruck gebracht und auf die Internetseite als weitere Informationsmöglichkeit hingewiesen. Natürlich habe ich in der Anzeige auch meine Handy-Nummer für Rückrufe angegeben.

Und als das vollbracht war, habe ich gewartet ... Nicht lange, und dann hatte ich auch schon den ersten Anruf. Und diesem Anruf folgte noch einer, dann noch einer und noch einer. Zwei Wochen nach Veröffentlichung meiner Anzeigen hatten sich insgesamt zwölf nette Menschen gemeldet, die mir Ihre Unterstützung anboten. Ich habe mich dann für die Familie entschieden, die ihr Wohnhaus nicht weit von der Klinik hat. Mit dieser Familie verabredete ich, dass ich noch vor meinem Klinikaufenthalt mit Oskar nach Heringsdorf komme, damit wir uns gegenseitig kennen lernen können. In erster Linie ging es uns allen darum, festzustellen, ob Oskar mit der Familie auskommen würde und umgekehrt. Und es ging gut. Heute sage ich: Die Familie war ein Glückstreffer!!!




Instrumente

Wenn Sie ein Instrument spielen, dann können Sie es getrost mit in die Klinik nehmen, es sei denn, es handelt sich um ein schwer zu transportierendes Klavier oder gar um eine überdimensional große Kirchenorgel oder etwa um ein Schlagzeug. 
Musik ist gut für die Seele! Tun Sie sich und Ihrer Seele etwas Gutes, indem Sie musizieren! Wenn Sie sich an die Regeln halten, dann brauchen Sie keine Bedenken haben, dass Sie irgendjemanden stören werden. Natürlich können Sie nicht in Ihrem Zimmer auf der Djembe trommeln oder Trompete spielen! Sie werden dann ganz schnell Ärger mit Ihren Mitpatienten und vermutlich auch mit dem Klinikpersonal bekommen. Jedoch haben Sie die Möglichkeit, nach Therapieende - also nach 17.00 Uhr - in einem gesonderten Raum, der sich abgelegen von den Patientenzimmern befindet, Ihrer Leidenschaft nachzugehen. Sprechen Sie gleich am Aufnahmetag Ihre Ärztin auf Ihren Wunsch an. Sie wird Ihnen helfen, diesen in die Tat umzusetzen. 

Noch ein Hinweis für Klavierspieler: 
Im Bistro, das sich neben dem Speisesaal befindet, steht ein Klavier, das sicher geringeren Ansprüchen genügt. Sollten Sie jedoch noch zu den Anfängern am Klavier gehören, dann nehmen Sie zu den Mahlzeiten bitte Rücksicht auf Ihre Mitpatienten. Ein holpriges Geklimper und Geklopfe auf einem Klavier kann einem das Essen ganz schön vermiesen. Nicht jeder ist gerade in der Stimmung, dass er eine solche Geräuschkulisse aushalten kann. Warten Sie mit Ihrer Übungsstunde doch lieber so lange, bis Ihre Mitpatienten den Saal verlassen haben.

Internet

Ob der PC, in diesem Falle das Internet nun unbedingt geeignet ist, Ihren Gesundungsprozess voranzutreiben und Abstand vom stressigen Alltag zu gewinnen, sei dahingestellt. Aber wir alle wissen ja, welches Potenzial das Internet bietet und wie wichtig es für viele Alltagsdinge geworden ist. Darauf hat man sich auch in der Inselklinik eingestellt. Erwarten Sie jedoch nicht, dass Sie in Ihrem Zimmer einen Internetanschluss für Ihren Laptop oder einen PC vorfinden werden, mit dem Sie nächtelang im Internet surfen können.

Jedoch gibt es im Erdgeschoss der Klinik einen kleinen Raum, in dem ein internetfähiger PC steht, so dass Sie den unbedingt notwendigen "Kontakt zur Außenwelt" herstellen können. Wenn Sie diesen PC benutzen möchten, dann müssen Sie sich an der Rezeption den Schlüssel für den Raum geben und sich in das Nutzungsbuch eintragen lassen. Die Nutzung des Internets kostet in der Klinik 0,50€ / 15 Minuten.

Außerdem sind neuerdings die Cafeteria im Foyer und einzelne Aufenthaltsräume in der obersten Etage mit dem W-LAN verbunden.

Rauchen in der Klinik

Sie werden es nicht glauben: Ja, in DIESER Klinik darf neuerdings geraucht werden!!! Die Klinikchefs haben richtig viel Geld ausgegeben und in der obersten Etage der Klinik vor wenigen Jahren einen Raucherraum mit einer extra zu diesem Zweck eingebauten Lüftungsanlage eingerichtet. Man mag darüber denken, wie man will. Ich persönlich rauche seit über 30 Jahren und bin bekennender Suchtraucher. Trotzdem finde ich es eher unangebracht, dass es in einer Klinik einen Raucherraum gibt. Und ja, ich habe diesen Raucherraum dennoch genutzt. Aber der Raucherpavillon, der neben dem Klinikgebäude steht und in dem ich in den Jahren zuvor meine Zigarettchen geraucht habe, hat eigentlich auch ausgereicht. In einer Klinik muss meiner Ansicht nach nicht unbedingt geraucht werden... Nun gut - der Raucherraum ist da und wird auch heftig genutzt.

Therapieplan

Das Therapieheft, das Sie bei der cotherapeutischen Aufnahme von der Schwester erhalten, wird in den folgenden Wochen Ihr ständiger Begleiter sein. In dieses Heft gehören Ihre wöchentlichen Therapiepläne, die an jedem Sonntagnachmittag in Ihr Postfach flattern. Bei jeder Therapie sollen Sie das Heft dem entsprechenden Therapeuten zur Unterschrift vorlegen, Sie sind sozusagen auf "Unterschriftenjagd"! 

Denken Sie an das wunderbare Beutelchen, das Sie bei Ihrer Anreise an der Rezeption geschenkt bekommen haben. Das Therapieheftchen passt perfekt hinein. Das Beutelchen muss also extra dafür angefertigt worden sein! Oder??? 

Was tun, wenn es Fragen zum Therapieplan gibt? (Planungsbüro)

Am Sonntagnachmittag sehen die Postfächer an der Rezeption ganz lustig aus: In jedem Fach steckt ein gerollter Therapieplan, und natürlich sind Sie nun ganz wild darauf zu erfahren, wie Ihre kommende Woche aussehen wird. Also her mit dem Plänchen! 

Vielleicht stellen Sie bei genauerer Betrachtung Ihres Plans fest, dass Sie zwischen einzelnen Therapien Freiraum haben, (Den wollten Sie aber gar nicht!), vielleicht fällt Ihnen aber auch gleich ins Auge, dass Sie sich manchmal ganz schön beeilen müssen, um von einer Therapie zur anderen zu kommen und dann auch noch pünktlich zu sein. (In Ihnen blitzt der Gedanke auf, ob Sie sich rasch noch ein Skateboard zulegen sollten?!) Vielleicht ... (Schauen Sie mal Ihren Therapieplan genauer an. Es gibt sicher immer irgendetwas, was nicht ganz so passt.) Ganz sicher jedoch hat sich die Schwester im Planungsbüro nicht vorgenommen, Ihnen mit dem neuen Plan die kommende Woche mal so richtig zu versauen! Bevor Sie sich also unnötig aufregen - das kostet eh nur Nerven - denken Sie einfach daran, dass es zig Patienten in der Klinik gibt, die alle individuelle Wünsche haben. Und nun stellen Sie sich einmal vor, dass SIE die Aufgabe hätten, jedem Patienten (und natürlich auch jedem Arzt und Therapeuten) SEINEN ganz persönlichen Traumplan zu basteln! ... Ja, natürlich können Sie im Planungsbüro bei Unklarheiten auch mal nachfragen. (Manchmal kann ja auch ein Fehler passiert sein. Wir sind eben alle nur Menschen und machen auch mal einen Fehler!) Seien Sie jedoch der planenden Schwester gegenüber nicht unfair. Sie hat mehr als genug damit zu tun, ALLE Faktoren bei der Planung zu berücksichtigen. Und IHR persönlicher Wunsch ist eben nur EIN Faktor von vielen!
(Wahrscheinlich wundern Sie sich ein bisschen, dass ich extra darauf hinweise, denn natürlich gehören Sie zu den Menschen, die von selbst daran denken und vorher überlegen, ehe Sie die Schwester im Planungsbüro belagern und sie vielleicht sogar noch beschimpfen. Na ja, ich wollte es eben nur mal so erwähnen! Manchmal gibt es doch recht eigenwillige Mitmenschen...!)

Was tun, wenn Sie Ihren Therapieplan inhaltlich verändert haben möchten? (Arzt oder Einzeltherapeut)

An anderer Stelle habe ich schon darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrer Einzeltherapeutin gemeinsam überlegen, welche Therapien für Sie gut wären. Die gemeinsamen Festlegungen vom Anfang Ihres Aufenthaltes können während des Verlaufs der Therapie auch verändert werden. Wenn Sie diesbezüglich Wünsche haben, sprechen Sie Ihre Ärztin bzw. Einzeltherapeutin daraufhin an. Umgekehrt wird sie es ebenfalls tun, wenn sich herausstellt, dass Veränderungen in Ihrem Interesse sinnvoll sind.

Übrigens: das Planungsbüro ist die falsche Anlaufstelle, wenn Sie an einer Therapie nicht mehr teilnehmen oder wenn Sie eine neue Therapie ausprobieren möchten. Der erste Ansprechpartner ist in jedem Falle Ihr Arzt bzw. Einzeltherapeut.


Waschmaschinen

Wenn Sie in der Klinik auch mal Wäsche waschen möchten, dann können Sie den Waschmaschinenraum nutzen, der sich im Erdgeschoss befindet. In ihm stehen drei Waschmaschinen, ein Trockner, ein Bügelbrett und ein Bügeleisen. Waschmittel können Sie an einem Automaten im selben Raum in kleiner Abpackung kaufen.

Beachten Sie jedoch bei Ihren Waschvorhaben, dass es außerhalb Ihres Zimmers keine Möglichkeit gibt, die Wäsche zum Trocknen aufzuhängen. Sie müssen sich mit dem behelfen, was Ihr Zimmer zu bieten hat: kleiner Wäschetrockner im Bad (bisher nur in einigen Zimmern vorhanden) Heizung, Schranktüren, Handtuchhalter im Bad, Duschkabine... (Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf und seien Sie kreativ!)